Veranstaltung der Stiftung Westfalen-Initiative in Dortmund

25. November 2007

Der Fraktionsvorsitzende Dieter God der STATT Partei und das Kreistagsmitglied Marc Elsbeck waren am vergangen Freitag auf einer Veranstaltung der Stiftung Westfalen-Initiative in Dortmund. Auf dem Podium waren der Oberbürgermeister von Dortmund, Herr Langemeyer, Oberbürgermeister von Hamm, Herr Hunstiege, der Leiter des Kommunalverbandes Herr Klink, die Moderation machte Herrn Erdmann Linde vom WDR.

Bei dieser Veranstaltung ging es um die Zugehörigkeit von Dortmund, Kreis Unna, Hamm zum Ruhrgebiet. Wie fühlen sich die Bürgerinnen und Bürger zum Ruhrgebiet? Im nächsten Jahr wird dann auf dem politischen Bankett über die Zukunft des Ruhrgebietes entschieden. Wie fühlt sich der Lüner Bürger? Es ging auch um die Regierungsbezirke Arnsberg, Münster und Düsseldorf. Die STATT Partei Die UNABHÄNGIGEN hält schon seit mehr als 10 Jahre die Regierungsbezirke für überflüssig. Hier sollte die Städte und Kreise mehr Kompetenz erhalten. Natürlich auch mit dem entsprechenden Geldleistungen bzw. Transferleistungen und nicht wie auch die jetzige Landesregierung CDU/FDP alles nach unten schiebt und die Zeche zahlt die Stadt bzw. der Bürger.

Wir werden diese Entscheidungen verfolgen.


Kommentieren