STATT Partei schlägt eine Solarsatzung für Lünen vor

10. Februar 2008

Die Fraktion STATT Partei wird zur nächsten Ratssitzung einen Antrag zur Solarsatzung einbringen. In den letzten Tagen und Wochen zeigt es sich immer mehr, dass die Energie eingespart werden muss. Ziele dieser Satzung sollte oder könnte sein, dass bei einer Änderung, Erweiterung von Gebäuden verpflichtet werden, solarthermische Anlagen zu errichten und diese auch zu betreiben. Gerade in der jetzigen Zeit, wo viele neue Projekte in Lünen laufen, wäre dies eine Möglichkeit alles unter einem Hut zu bringen. Wir müssen ein Vorreiter für das Energiesparen in Nordrhein-Westfalen werden. Wir sollten auch mal über unsere Grenzen schauen. Selbstverständlich denken wir auch daran, das Kritik aus den Wirtschaftsverbänden, Vertretern von Wohnungsgesellschaften, der Architekten- und Ingenieurkammer, Handwerkskammer und auch von den Bürgerinnen und Bürgern kommt. Aber was möchten die Lüner Bürgerinnen und Bürger, ein Kraftwerk oder kein Kraftwerk. Man sollte und muss neue Wege bestreiten.

Eine Grundlage könnte die Solarsatzung der Universitätsstadt Marburg sein.


Kommentieren