Vereinsvoting für ein Lüner Projekt

12. Mai 2019


Anregung nach Paragraf 24 GO NRW

2. Mai 2019

Der Rat der Stadt Lünen möge beschliessen, dass die Verwaltung beauftragt wird zu überprüfen, welche Bauflächen in Lünen zur Verfügung stehen. Sollte der Eigentümer nicht in den nächsten 6 Monaten ein Gebäude für öffentlich geförderte Wohnung bauen, wird die Fläche von der Stadt lünen bzw ein Konsortium der Banken und Sparkasse Lünen gekauft. Ein Konzept sollte bei dem Bürgermeister der Stadt Tübingen angefordert werden.


Anregung nach Paragraf 24 GO NRW

2. Mai 2019

Anregung nach Paragraf 24 Gemeindeordnung NRW Änderung der Baumsatzung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kleine-Frauns, der Rat der Stadt Lünen möge beschliessen, dass die Baumsatzung dahingehend geändert wird,das bei der Ersatzpflanzung für einen alten Baum nicht mehr mehr einer dafür gepflanzt wird, sondern entsprechend den alten Vollum an cO2 Ausstoss des abgeholzten Baumes. Diese Diskussion kam anlässlich am Tag des Baumes.


Anregung nach Paragraf 24 GO NRW Lüner Klima- und Wasserschutz

2. Mai 2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kleine-Frauns, der Rat der Stadt Lünen möge beschliessen, dass ein weiterer Meilenstein in der Lüner Klima- und Wasserschutz auf dem Wege gebracht wird. Das Thema sind die Zigarettenkippen auf den Bürgersteig, in der Landschaft, neben den Müllbehältern u. a. Nach meiner Ansicht wird hier nicht der Klima- und Wasserschutz der Giftstoffe der Zigarette nicht berücksichtigt.. Ein Bussgeld bringt keine Massnahme für den Verursacher der Zigarettenkippe. Daher schlage ich vor, dass der Verursacher eine Stunde mit einem Sauger, die Zigarettenkippen aufsaugt.


Anregung nach Paragraf 24 GO NRW

2. Mai 2019

Anregung nach Paragraf 24 Gemeindeordnung NRW Kindergärten im Seniorenheim

Der Rat der Stadt Lünen möge beschliessen,dass folgendes Konzept in Lünen eingeführt wird. Wir brauchen neue Innovationen im Bereich der Kindergärten. Die Stadt Lünen sucht immer noch Kindergartenplätze. Warum kann eine Gruppe oder sogar zwei Gruppen im Seniorenheim Gruppen im Seniorenheim sein? Jung und Alt kommen so in Kontakt. Dieses Idee gibt es schon in Wien. Neue Ideen sollte man aufgreifen und für die Kinder einen Platz finden.


Ihre Anregungen

21. Mai 2018

Hier könnten Ihre Ideen und Anregungen stehen.


Melder für Kohlenmonoxidschutz in jeder Wohnung Pflicht

27. Februar 2017

Aus gegeben akuten Anlass, sollte der Gesetzgeber die Einführung einer Pflicht eines Kohlenmonoxidmelders in der jeder Wohnung einführen.  Die Kosten sollten im Rahmen der Vorgemassnahmen der Bevölkerung vom Gesundheitsministerium gezahlt werden. Es könnten auch  soziale Stiftungen  eintreten. Die Anbringung der Melder könnten durch ehrenamtliche Personen getätigt werden.  Entsprechende Fördertöpfe gibt es in allen Bereichen.


Stadtwerke Tochter baut eine weitere Turnhalle

6. Februar 2017

Der Bau der Turnhalle an der Profilschule in Brambauer ist doch schon in bau.  Es ist ja schon wiedermal verwunderlich, dass die Tochtergesellschaft der Stadtwerke für die Stadt Lünen baut. Vielleicht sollten die Stadtwerke auf ihre eigentlichen Grundlagen wieder zurück kommen.