Archiv für die Kategorie „Allgemeines“

Der Verein „Forum demokratische Vielfalt“

28. September 2022

Forum demokratische Vielfalt – Damit jede Stimme zählt! Häufige Fragen Was ist das Forum demokratische Vielfalt? Das Forum demokratische Vielfalt ist ein Verein, welcher am 24. September 2022 in Münster-Hiltrupauf dem 2. Parteienkongress gegründet wurde und der sich für alle „kleinen“ und „nicht-etablierten“ Akteure der politischen Landschaft einsetzt. Eine Mitgliedschaft steht allen demokratischen Parteien, Wählergruppen, Organisationen und Einzelpersonen offen. Neben dieser Bedingung ist der Verein tagespolitisch und inhaltlich neutral. Was soll das Forum demokratische Vielfalt machen? In den ersten Monaten wird der Verein eine parteiübergreifende Austausch- und Kommunikationsplattform für alle außerparlamentarischen demokratischen Kräfte aufbauen. Indem wir Wissen, Kontakte und Erfahrungen miteinander teilen, stärken wir alle demokratischen Akteure jenseits der Bundestagsparteien und unsere Gesellschaft allgemein. Nur, wenn wir mehr Menschen für politische Fragen begeistern, haben wir und unsere Ideen eine Zukunft. Durch parteiübergreifende Bildungsarbeit, Kampagnen und Veranstaltungen wollen wir auch in Zukunft die Aufmerksamkeit auf unsere gemeinsamen Herausforderungen (z.B. die Ungerechtigkeiten im Wahlrecht) lenken. Nur zusammen werden wir es schaffen, Anliegen wie die Ersatzstimme, parteiübergreifende Landeslisten oder digitalisierte Unterstützungsunterschriften endlich zu realisieren. Unsere Organisation hat bereits eigene Infrastruktur, Bildungsarbeit usw. Lohnt sich die Mitgliedschaft? Das macht nichts! Die Mitglieder im Forum Demokratische Vielfalt zahlen nur einen minimalen Beitrag, der dazu dient, einen Online-Auftritt, die Kommunikationsforum und Verwaltung zu finanzieren. Alle weiteren Investments von Zeit und Geld sind komplett freiwillig und werden den einzelnen Personen und Gruppen überlassen, die sich für das jeweilige Thema begeistern. Wir sind uns sicher, dass jede politische Partei vom zusätzlichen Know-How und der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit profitieren wird. Immerhin sind fehlende Aufmerksamkeit, mangelhafte Vernetzung und verpasste Kooperationen die drei Hauptgründe dafür, dass die „sonstigen Parteien“ noch immer weit von echten Wahlerfolgen entfernt sind. Der überparteiliche Charakter des Vereins ist auch eine Eigenschaft, die keine Partei alleine glaubwürdig vertreten kann. Wir haben genug gemeinsame Baustellen, also: Warum alles alleine machen, wenn es zusammen besser geht? Unsere Partei ist in der staatlichen Teilfinanzierung. Darf sie Mitglied werden? Natürlich – solange sie 2021 keine Bundestagsfraktion hatte. Sollte Ihre Partei Spenden für einen Parteienkongress oder andere parteiübergreifende Projekte sammeln, erhält sie bekanntlich Zuschüsse vom Staat. Solche Win-Win-Kooperationen wollen wir selbstverständlich ermöglichen.

 

 


STATT Partei fordert einen erhöhten Zuschlag für die Rentner und Pensionäre

27. September 2022

Nach vielen Diskussionen der Ampelkoalition und das ab 1. Dezember 2022 die Rentner und Pensioäre einen Zuschlag von 300 Euro bekommen.  Wenn man die Preissteigerungen von über 50%  im Lebensmittelbereich, Strombereich, Gasbereich und alle andere notwendigen Materialen steigt, sind  die 300 Euro (minus Steuern) zu wenig. Daher fordert die STATT Partei Die Unabhängigen,  das dieser Betrag auf 500 Euro angehoben soll.  Wieviele Rentner und Pensionäre können die Kosten bald nicht mehr tragen , da viele an ihrem Existenzminnimu liegen.

Dieter God  stellv. Bundesvorsitzender der STATT Partei


Gründung des Vereins „Forums Demokratische Vielfalt“

27. September 2022

Am 24. September 2022 trafen sich 13 Parteien und weitere Kandidaten für eine Mitgliedschaft zur Gründung des „Formums Demokratische Vielfalt“ in der Stadthalle Münster-Hiltrup  zur Gründung. Nachdem die Satzung vorgelsen worden ist unterschrieben die Gründungsmitglieder die Satzung.  Es wurde die Vorstandswahlen durch geführt.  Gleichberechtigte Vorsitzende wurde Bianca Schubert aus Mecklenburg-Vorpommern und Victor Schmidt aus Münster, Schatzmeister wurde Macus Hißfeld aus Dortmund als Beisitzer wurde Dieter God aus Lünen, sowie zwei weitere Beisitzer. Für weitere Kleinstparteien besteht die Möglichkeit, nachdem diese dem „Münsteraner Manifest“  zu Demokratie in Deutschland und Europa bekennen. Entsprechende Aufnahmeentscheidung trifft der Vorstand.  Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 Anschliessend traten die normalen Mitglied ein. Nach einer Pause ging es weiter und es wurde über die weiteren Ziele des Vereins gesprochen.  Ein Thema wird die Ersatzstimme-Sytem  sein.  In einem Ersatzstimmen-System dürfen die Wähler/innen eine zweite Partei benennen, an die ihre Stimme fällt, falls die Partei der ersten Wahl an der Sperrhürde scheitert. Ein tolles und gerechtes Wahlsystem, das aber bislang leider noch nirgendwo im Einsatz ist. Wir wollen es ändern!

Dieter God, stellv. Bundesvorsitzender der STATT Partei Die Unabhängigen  und Beisitzer im Verein

Geschützt: Heimatscheck

6. September 2022

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:


Koalitionsverhandlung 1999

15. Oktober 2021

Ich kann mich noch erinnern wie die Koalitionsverhandlung mit der CDU,FDP, Bündnis 90/Die Grünen und STATT Partei. Ein wichtiges Thema für uns war, die IT-Ansprechpartner für die Schulen. Wir hatten mehr als 1 Person gefordert, nach einiger Zeit sollten wir erneut darüber prüfen, ob noch welche Personen eingestellt werden.


Nachhaltigkeitsmanager

11. September 2020

Pressebericht Nachhaltigkeitsmanger


Wahlprüfsteine vom ADFC

10. September 2020

Fragebogen vom ADFC

Wahlprüfsteine ADFC


Internationaler Tag der Demokratie am 15. September 2020

10. September 2020

Erklärung zum Internationalen Demokratietag 15092020